Jasmin und Fly bei der IPO 2


2007 haben wir uns überlegt zusammen zu ziehen, und weil wir es beide von zu Hause aus kannten, dass ein Hund im Haus war, sollte uns auch einer begleiten. Nun ging es nur noch darum welche Rasse??? Die Rassen von zu Hause - ein Yorkshire und ein Pekinese - waren uns zu klein und passten auch nicht wirklich zu uns beiden. Also haben wir uns genau überlegt, was wir für einen Hund haben möchten und sind uns dann nur bei einer Rasse einig geworden.

Es sollte ein etwas grösserer, familientauglicher, besonders liebenswürdiger Hund sein und außerdem musste er uns vom Äußeren natürlich auch ansprechen. Da kam für uns dann auch nur eine Rasse in Frage: Und das war der Deutsche Boxer !!! Die Freundin einer Bekannten hatte durch Zufall eine Boxer Hündin und die war auch gerade trächtig (wie praktisch). Also sind wir, als sie geworfen hat und die Welpen alt genug waren sie zu besuchen, auch gleich hingefahren und haben uns natürlich verliebt... Und mit 10 Wochen haben wir dann unseren Maiky bekommen. Ganz ohne Papiere. Denn was sollten wir auch damit. Wir wollten ja mit ihm nicht züchten.



Wir haben aber auch gleich beschlossen, dass Jasmin mit einem grösseren Hund auch auf jeden Fall eine Hundeschule besuchen muss und somit sind wir im Boxerklub Gütersloh gelandet. Bei unserem ersten Besuch bekamen wir dann gleich zu hören: "Das ist aber kein richtiger Boxer!" - bis dahin war es für uns ein richtiger Boxer. Naja, etwas später ist uns dann jedoch auch aufgefallen, dass unser Maiky etwas anders aussieht als die Boxer, die wir auf dem Hundeplatz gesehen haben.

Nach dem Welpenspiel sind wir dann in die Gruppe für den VDH-Hundeführerschein gekommen.Dort haben wir gemerkt wie einfach man seinen Hund unter Kontrolle bringen kann und mit ihm auch immer wieder etwas Neues lernen kann und das ganze drum und dran auf dem Hundeplatz hat uns natürlich auch sehr gefallen, so dass wir immer öfter dort waren. Man wuchs mit seinen Aufgaben und somit haben wir auch mit Maiky den VDH-Hundeführerschein und später auch die Begleithundeprüfung, die IPO1 und die FH2 erfolgreich absolviert.


Dennis als Figurant         

Im Jahr 2009 haben wir uns dann mit unserer Fly aus der Stadt der 1000 Feuer auch einen richtigen Boxer mit Papieren zugelegt. Wir waren nun voll im Boxer-Fieber. Die Ausbildung mit Fly fing zuerst Dennis an und machte auch mit ihr die Begleithundeprüfung (BH). Die weitere Ausbildung haben wir dann gemeinsam durchgeführt, da Dennis im August 2010 seinen Helferschein (Ausbildung als Figurant) gemacht hat. Wir haben beschlossen, dass Fly von Jasmin geführt und von Dennis gehetzt wird. Und so haben wir inzwischen die IPO 1 und die IPO 2 erfolgreich absolviert und hoffen, dass es nun auch mit der IPO 3 so weiter geht.

Im Jahr 2013 haben wir uns entschieden einen Zwinger zu schützen und zu züchten, weil wir versuchen möchten den Deutschen Boxer als wesensfesten, familientauglichen und gesunden Hund zu erhalten. Wir planen unseren A-Wurf für den Herbst / Winter 2013.